DSL ohne Vertragslaufzeit

DSL ohne VertragslaufzeitBei vielen Leistungen im Telekommunikationsbereich wünschen sich immer mehr Verbraucher, dass diese auch ohne Vertragsbindung bzw. ohne Mindestvertragslaufzeit genutzt werden können. Und immer mehr Anbieter kommen diesem Wunsch auch nach, sodass mittlerweile zum Beispiel auch DSL ohne Vertragslaufzeit in Form einer Mindestvertragsdauer erhältlich ist. Zwar werden DSL-Verträge nach wie vor meistens mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten angeboten, aber immer mehr – unter anderem auch größere und bekannte Anbieter – haben inzwischen auch DSL ohne Mindestvertragslaufzeiten im Programm. Zur Zeit sind das die drei Anbieter Congstar, Alice und 1&1. Bei den Angeboten von 1&1 ist es in diesem Bereich allerdings so, dass eine Kündigungsfrist von drei Monaten besteht, während DSL bei Congstar und Alice monatlich kündbar ist.

ADSL Modem

ADSL Modem

Bevor man sich jedoch für ein DSL ohne Vertragsbindung entscheidet, sollte man sich über die Vor- und Nachteile gegenüber den „normalen“ Tarifen mit einer Mindestlaufzeit informieren. Der einzige Vorteil von DSL ohne Mindestvertragslaufzeit ist im Grunde, dass der Anbieter jederzeit gewechselt werden kann. Das wird in der Praxis aber nicht so häufig vorkommen, weil es sicherlich nicht alle zwei Monate einen noch günstigeren als den eigenen DSL Anbieter gibt. Insofern ist das DSL ohne Vertragslaufzeit fast nur für Kunden interessant, die sehr preisbewusst sind und sich die jederzeitige Wechselmöglichkeit offen halten möchten. Gegenüber diesem Vorteil sind allerdings auch mindestens zwei Nachteile zu beachten, welche die Angebote im Bereich DSL ohne Mindestvertragslaufzeit gegenüber den DSL Tarifen mit Vertragsbindung haben.

Der erste Nachteil besteht darin, dass viele DSL Anbieter regelmäßig Rabattaktionen für Neukunden anbieten. Auf diese Rabatte muss man beim DSL ohne Vertragsbindung verzichten, weil diese nur bei Abschluss eines Vertrages mit Mindestlaufzeit gültig sind. Unter Umständen können einem somit Preisvorteile entgehen, die sich oberhalb der 100 Euro Marke bewegen können. Der zweite mögliche Nachteil von DSL ohne Vertragslaufzeit ist, dass mitunter eine Anschlussgebühr berechnet wird, die heute beim DSL mit Mindestvertragslaufzeit meistens nicht mehr berechnet wird. Ferner kann es sein, dass die Übertragungsgeschwindigkeiten „künstlich“ gedrosselt werden, was beim „Vertrags-DSL“ ebenfalls nicht üblich ist. Auch was die monatlichen Fixkosten für die DSL-Flatrate angeht, ist das DSL ohne Vertragslaufzeit in der Regel teurer als wenn man sich für einen Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit entscheidet. Der beim DSL ohne Vertragsbindung jederzeit mögliche Wechsel des Anbieters hat also durchaus seinen Preis.

Erfahrungen, Meinungen, Fragen und Antworten

You must be logged in to post a comment.