DSL Speedtest

DSL SpeedtestDie DSL-Anbieter werben heute mit immer höheren Geschwindigkeiten, was das Herunterladen (Download) und das Heraufladen (Upload) von Daten im Bereich Internet angeht. Der Nutzer stellt die Schnelligkeit seiner Internetverbindung in der Regel dadurch fest, wie schnell er Webseiten aufrufen kann bzw. wie lange es dauert, bis eine Webseite vollständig geladen ist. Um die vorhandene Geschwindigkeit allerdings genau feststellen zu können, muss man professionelle Hilfe suchen. Diese Hilfe gibt es vor allem in Form eines DSL Speedtests, der heute kostenlos z.B. von Arcor, Bild, Kabel Deutschland, Chip oder Alice angeboten wird und oftmals nicht einmal eine Minute dauert. Es gibt verschiedene Anbieter von sogenannten DSL-Speedtests, die über ihre Webseite einen kostenlosen DSL Geschwindigkeitstest anbieten. Dabei funktioniert das DSL Geschwindigkeit messen vereinfacht gesagt so, dass verschiedene Signale vom Testanbieter gesendet werden und je nachdem, welchen Zeitraum die „Rückmeldung“ dauert, kann dadurch die DSL Geschwindigkeit gemessen werden.

DSL Speedtest: Upload Geschwidigkeit, Dowload Geschwindigkeit und Ping Zeit

Sehr häufig werden durch einen DSL Geschwindigkeitstest drei Werte gemessen, nämlich die Download-Geschwindigkeit, die Upload-Geschwindigkeit und der sogenannten Ping. Der Ping stellt im Prinzip die Antwortzeit beim DSL dar, die von einem bestimmten Host erzielt wird, und wird auch als Reaktionszeit bezeichnet. Um den DSL Speedtest durchzuführen, werden verschiedene Testdaten von unterschiedlicher Größe von einem Server auf den eigenen Rechner geladen, sowie Daten vom eigenen Rechner an den Testserver gesendet. Auf diese Weise kann die Download- und die Upload-Geschwindigkeit gemessen werden. Im Zuge des Test erfolgt dann die Messung der jeweils für das Senden und Empfangen der Daten benötigten Zeit. Wichtig ist allerdings bei der Durchführung eines DSL Geschwindigkeitstest darauf zu achten, den Test zu verschiedenen Tageszeiten zu wiederholen, da aufgrund der „Datenverkehrs“ durchaus Unterschiede in der Geschwindigkeit entstehen können.

DSL Geschwindigkeit messen: Sinn und Zweck

Bevor man einen DSL Speedtest ausführt ist sicherlich die Frage zu klären, welchen Sinn und Zweck der Test eigentlich hat. In der Hauptsache geht es beim Test darum, die eigene Internetgeschwindigkeit deshalb zu ermitteln, damit man sich nicht für einen DSL Tarif entscheidet, der eine zu hohe Geschwindigkeit und damit auch einen unnötig hohen Preis beinhaltet. Denn für einen Tarif mit der Geschwindigkeit DSL 16.000 zahlt man deutlich mehr als beispielsweise für einen Tarif mit einer Geschwindigkeit von DSL 6.000. Falls der DSL Geschwindigkeitstest also zum Beispiel ergeben hat, dass die Download Geschwindigkeit 2.500 kBit/s beträgt, wäre es unsinnig, sich für einen DSL 6.000 Tarif zu entscheiden, denn ein DSL 3.000 Tarif würde hier bereits ausreichen, da in der Praxis ohnehin keine Geschwindigkeiten über 3.000 kBit/s erreicht werden.

DSL Geschwindigkeitstes: Die Anbieter

Sie können Ihre Erfahrungen mit den einzelnen Speedchecks unten in den Kommentaren hinterlassen.

Anzeige:

Erfahrungen, Meinungen, Fragen und Antworten